Fortfahren
Wir verwenden Cookies auf dieser Webseite, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu bieten. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Ergotherapie bei uns:

eingang
Wartebereich

In der Regel läuft die Behandlung bei uns wie folgt ab:

  • Anamnesegespräch mit den Eltern/ dem Patienten 

  • Ergotherapeutische Befunderhebung, mit ausgesuchten Tests aus den weiter unten aufgeführten Tests/ Screenings

  • Festsetzung der Therapieziele zusammen mit dem behandelnden Arzt und Patienten/ Eltern

  • Therapie und Elternberatung/ häusliche Beratung/ Hausaufgaben werden mitgegeben! 

  • Abschluss der Therapie oder Therapiepause in Absprache mit dem behandelnden Arzt und Patienten / Eltern


Als Serviceleistung bieten wir nach der Befundung/ Festlegung der Therapieziele einen ausführlichen Bericht für den Arzt und den Patienten/ die Eltern an.

Unsere hier angebotenen standardisierten Tests:

Hinten

Diese werden je nach Indikation gezielt eingesetzt!

  • Mensch- Zeichen- Test (nach Ziler)  Ermittlung des Zeichenalters/ Eigenwahrnehmung
  • TEA-Ch (Manley/ Robertson/ Anderson/Nimmo-Smith; dt. Bearbeitung und Normierung: Horn/ Jäger) "Test of Everyday Attention for Children": misst die selektive Aufmerksamkeit, Daueraufmerksamkeit und Aufmerksamkeitskontrolle, bzw. des Umschaltens für Kinder von 6,0 bis 14,11 Jahre
  • TEA-Ch K siehe oben, für Kindergartenkinder
  • M-ABC 2 (Petermann/ Henderson/ Sudgen) Motoriktest für 3,0 bis 16,11 jährige Kinder und Jugendliche
  • BOT 2 (Robert H. Bruininks/ Brett D. Bruininks) Motoriktest für 4,0 bis 14,11 jährige Kinder und Jugendliche

  • FEW-2 (Frostig/ Büttner/ Dacheneder) Frostigs Entwicklungstest der visuellen Wahrnehmung für Kinder von 4,0 bis 8,11 Jahre , dt. Normierung
  • FEW-JE Frostigs Entwicklungstest der visuellen Wahrnehmung für Jugendliche und Erwachsene ab 9,0 Jahre

Neu Eingang
  • KHV-VK (Ettrich) Test für Konzentrations- Handlungsverfahren im Vorschulalter für Kinder von 3 bis 6,11 Jahre
  • TPK (Kurth/Büttner) Test zur Prüfung der Konzentrationsfähigkeit für Kinder der 2. bis 6. Klasse

  • HDT (nach Steingrüber/ Lienert) Hand- Dominanz- Test für Personen von 6,0 bis 10,11 Jahre, als Richtwert auch bei Jüngeren oder Älteren
  • PTK- LDT (nach Schilling) Punktiertest für Kinder und Leistungs- Dominanztest von 5,0 bis 12,11 Jahre
  • HAPT 4-6 (nach Bruckner, Deimann, Koller)Handpräferenztest für 4-6 jährige Kinder
  • GMT (nach Rudolf) Graphomotorische Testbatterie zur Überprüfung der graphomotorischen Fähigkeiten für Kinder von 4,0 bis 7,0 Jahren

  • BBK 3-6 (nach Frey, Duhm, Althaus) Beobachtungsbogen zur Überprüfung der Gesamtentwicklung eines Kindes im Alter von 3,0 bis 6,11 Jahre
  • BISC (nach Jansen, Mannhaupt, Marx, Skowronek) Bielefelder Screening zur Früherkennung von Lese- Rechtschreibschwierigkeiten. Anwendung jeweils 10, bzw. 4 Monate vor Einschulung

Unsere Screenings/ Fragebögen:

FM Training

Wertvolle Hilfen!

  • Anamnesebögen
  • Händigkeitsdiagnostik in Anlehnung an Stehn/ Sattler/ Kisch/ Pauli
  • Fragebögen für Eltern und Institutionen
  • Gezielte Beobachtungen nach J. Ayres
  • Strukturierte, kriteriengeleitete Beobachtungen
  • G.E.T. (Großer Entwicklungstest) zur Überprüfung der motorischen Entwicklung, der Wahrnehmungsfähigkeit, der Gedächtnisleistungen, der lautsprachlichen Fähigkeiten, der Lese- Schriftsprach- Entwicklung, der mathematischen Entwicklung, der personalen und sozialen Kompetenzen und des Arbeitsverhaltens. Der G.E.T. bietet damit das Material zur Überprüfung von Schulfähigkeit, zur konkreten Erfassung des Entwicklungsstandes und zur effektiven Festlegung von Lernzielen.
  • DEF-TK (nach Kiese-Himmel/ Kiefer) Diagnostischer Elternfragebogen zur Taktil- Kinästhetischen Responsivität im frühen Kindesalter 1,3 bis 7,11 Jahre
  • FDS (nach Kesper) Förderdiagnostik zum Schulanfang
  • Überprüfung von Graphomotorik / Feinmotorik/ Schreibhaltung (z.B. mit RAVEK von Kisch/ Pauli)
  • VWU: Beobachtungen des Verhaltens während der Durchführung von Tests
  • und weitere
û